Alternativen zum Online-Schuhkauf

Alternativen zum Online-Schuhkauf
5 (100%) 2 votes

Gründe für den Kauf vor Ort.

Klar ist es praktisch, schnell und bequem Schuhe, besonders vegane Schuhe, die im Fachhandel oft schwer zu finden sind, online zu bestellen. Doch es gibt diverse Gründe für den ein oder anderen lieber in ein Geschäft vor Ort zu gehen, um den Schuh anprobieren zu können. Das kann zum Beispiel eine besondere Fußform sein oder eine besonders ausgefallene Schuhgröße aber auch das Sichergehen, dass einem Material und Farbe wirklich gefallen. Man kann nicht passende, online erworbene Schuhe natürlich jederzeit zurückschicken, doch ist das nicht immer der komfortabelste Weg, da du dich ja trotzdem auf den Weg zur Post machen musst und irgendwie ist es ja auch ein bisschen “unökologisch”.

Hast du dich online bereits über den Schuh deiner Wahl informiert, was du hier auf dem Blog ja prima machen kannst ;-), gibt es eine Möglichkeit, die es dir erleichtert diesen in deiner Stadt oder Umgebung im Fachhandel zu erwerben. Wie bereits angedeutet ist das gerade bei veganen und fairen Schuhen oftmals gar nicht so leicht. Viele VerkäuferInnen wissen leider nicht einmal, was einen veganen Schuh ausmacht und sind bei Nachfrage häufig überfordert (meines Erachtens nach ein großes Versäumnis in dieser Branche). Aber selbst in Restaurants wird man ja manchmal noch angeschaut wie ein Außerirdischer, wenn man nach einem veganen Gericht fragt. Es braucht eben alles seine Zeit ;-).

Geschäfte gezielt suchen.

Hast du dir jedenfalls einen bestimmten Schuh ausgesucht gibt es die Möglichkeit über  💡 die Webseite – sowohl deine Stadt, als auch den Markennamen deines auserwählten Schuhs einzugeben. Sollte es einen Laden in deiner Nähe geben, der Schuhe dieser Marke verkauft, wird dir das Geschäft mit Adresse und Öffnungszeiten auf der Webseite angezeigt. Gibt es das Objekt deiner Begierde in deiner Nähe nicht, wirst du auch darüber informiert und dir werden die Orte angezeigt, wo es den Schuh sonst noch zu kaufen gibt.

Das Ganze funktioniert für große Städte wie Berlin ziemlich gut, aber auch für kleine Nester wie Weimar :-). Der Vorteil: Läden, in denen Schuhe ausschließlich veganer und fairer Marken verkauft werden, haben sicher auch ein entsprechendes Know-How seitens ihrer MitarbeiterInnen, können dich fortführend beraten und haben ggf. noch weitere Angebote im veganen Schuhsektor.

Die Alternative zu Amazon

Und solltest du einmal einen veganen Sneaker nicht vor Ort finden, besteht zumindest immer noch die Möglichkeit zwischen verschiedenen Anbietern online zu wählen. Nützlich ist dabei die ➡ hier verlinkte Preisvergleichsseite*, die dir die unterschiedlichen Anbieter ‘auswirft’ und du die freie Wahl hast. Vielleicht ist das ja schon ein ganz guter Kompromiss, wenn man nicht immer auf den Marktführer Amazon zurückgreifen möchte.

Wie und wo kaufst du am liebsten deine Schuhe? Was sind deine Beweggründe für oder gegen einen Onlinekauf?