Vegan im Internet: Vegan Power Girl

Vegan im Internet: Vegan Power Girl
4 (80%) 4 votes

In dieser Artikelserie möchte ich in regelmäßigen Abständen über verschiedene deutschsprachige vegane Social-Media-Kanäle und Blogs berichten. Dabei spielt, aufgrund der Reichweite und der besonderen Möglichkeit Inhalte zu transportieren, YouTube eine besondere Rolle. Einmal um die gesamte Bandbreite der Internetlandschaft abzudecken und Dir die eine oder andere neue Inspirationsquelle aufzuzeigen. YouTube ist zudem ein spannendes Medium, dass neben Katzenvideos, Comedy und YouTube-Stars noch sehr viel mehr zu bieten hat.

Dabei soll es natürlich um den Inhalt, aber auch um meine ganz persönliche Meinung bzw. meinen Bezug zu diesen Videos, dem Kanal und damit natürlich auch zu der Person „dahinter“ gehen. Ergänzend dazu interessiert mich auch der „unternehmerische Gedanke“ hinter dem jeweiligen Kanal-Konzept, also wie und wie viel Geld (schätzungsweise) wird verdient, das aber nur als Randinformation.


Der YouTube-Kanal: Vegan Power Girl

Hinter dem Vegan Power Girl steckt Nicol Froning aus Düsseldorf. Es ist natürlich immer schwer, und wahrscheinlich wird es auch nie dem Anspruch der YouTuber/Blogger*Innen gerecht, zu sagen, um was es auf dem Kanal genau geht. Ich denke aber, dass man sagen kann, dass es beim Vegan Power Girl im speziellen im das Thema High Carb-Ernährung und Motivation geht. Sie ist auch Minimalistin und fährt Rennrad (wie cool!), diese Themen finden natürlich auch auf ihrer Plattform statt.

Die Videos sind sehr einfach produziert, oftmals „One-Shot-Videos“, also ohne Schnitt. Die Bildqualität ist gut aber gemessen am professionellen YouTubermaßstab nicht überragend. Die Belichtung und Tonqualität wirkt ebenfalls unprofessionell. Dafür stehen die Inhalte einmal mehr im Vordergrund.

Sehr gut gefällt mir, dass das Vegan Power Girl sich nicht auf ein spezielles Vegan-(Unter-)Thema festlegt, sondern sich von ihren Gefühlen leiten lässt und Dinge anspricht, welche sie gerade bewegen. Bewundernswert finde ich, dass sie es schafft, daraus eine unheimliche Motivation und Unterstützung für Ihre Zuschauer zu entwickeln. Etwas was ihr, in meinen Augen sehr gut gelingt. Ein sehr inspirierendes Video vom Vegan Power Girl:

Mit dieser Einschätzung bin ich anscheinend auch nicht allein, denn mit 16.677 Abonnenten (Stand 10/2015) ist der Kanal zu mindestens nicht mehr ganz unbedeutend. Auch auf Facebook ist das Vegan Power Girl zu finden, immerhin über 2000 „Gefällt mir“-Angaben konnte sie hier schon einsammeln. Natürlich gibt auch eine Instagram-Präsenz, die ich aber ehrlich gesagt bei ihrem Themenspektrum etwas überflüssig finde, aber sicherlich auf zum Aufbau einer größeren Reichweite beiträgt.

In mehreren Videos betont Nicol, dass es ihr Ziel ist, dass sich jeder Zuschauer das herauszieht, was er für sein Leben gerade braucht, was ihm weiterhilft oder entsprechend motiviert. Das klingt natürlich erst einmal nach „0815-ich-mache-mich-wichtig-im-Internet“, funktioniert aber unheimlich gut durch ihre ehrliche und offene Art und natürlich das breite Themenspektrum.

Sehr empfehlenswert ist die Videoreihe „EX-Landwirtin packt aus“, sehr kluge Videos:


Wie viel Business steckt in dem Konzept?

Auf den ersten Blick ist es auch für jemanden (auch) mit der Online-Marketing-Brille ein absolutes Hobby-Projekt. Allerdings, beim zweiten Hinsehen bzw. Hinhören stellt man fest, dass es doch zu mindestens mittelfristig als (berufliche) Selbstständigkeit betrachtet wird. Die Videos werden über das YouTube-Partnerprogramm monetarisiert und es finden sich mehrere Affiliate-Links in der Infobox der Videos. Natürlich schließen sich Hobby und Monetarisierung nicht aus, aber ich finde es schon sehr erstaunlich, dass sie, trotz der Idee damit Geld zu verdienen, den spontanen und improvisierten Charme nicht ablegt. Das ist Ihr, in meinen Augen, hoch anzurechnen. Auch weil man mit den üblichen Schritten der Professionalisierung (sehr gute Bild-, Tonqualität, Uploadplan, Intro, + diverse Online-Marketing Maßnahmen), bei gleichem Aufwand mehr Geld aus dem Projekt herausziehen kann. Etwas was, in meinen Augen auch nicht per se schlecht ist, aber wahrscheinlich dem gesamten Kanal-Konzept und schlussendlich auch ihrer Einstellung zu diesem Thema nicht entspricht.

vegan power girl youtube
Quelle: Screenshot: youtube.com/user/soldierlady23/about

Ob Nicol davon Leben kann? Das vermag ich nicht zu beurteilen, aber aufgrund ihres minimalistischen Lebensstiles und würde ich es nicht ausschließen. Wenn man nur mal die YouTube-Einnahmen betrachtet, die man mit einer einfachen Hochrechnung ganz grob ermitteln kann, dann ergibt das Gesamteinnahmen (Stand 10/2015) seit Dezember 2008 von (ca.) 3878€. Also das reicht wahrscheinlich nicht zum Leben, das meiste Geld wird aber grundsätzlich sowieso mit den Affiliate-Links verdient.


Mein Fazit

Bei allen, auch negativen Tönen, ist der Kanal Vegan Power Girl, in meinen Augen, einer der besten deutschsprachigen veganen YouTube-Kanäle. Ich bewundere Nicol für ihre Entschlusskraft sich von negativen Einflüssen und Dingen im Leben loszusagen und auch vorausschauend zu distanzieren, das ist der Aspekt, den ich aus ihren Videos mitnehme. Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Bericht diesen Kanal ein wenig näher bringen, schaue doch mal beim Vegan Power Girl vorbei. Vegan ist eben auch nicht nur Tofu und Gemüse essen, sondern ein Lifestyle, ein Lebenskonzept und eine Weltanschauung. So tangiert eine vegane Lebensweise auch sämtliche Lebenbereiche. Auch die der Kleidung und Schuhe … und im speziellen natürlich auch der veganen Sneakers 😉

Jetzt bist Du aber an der Reihe, wie gefällt Dir der Kanal vom Vegan Power Girl? Schreib es doch in die Kommentare.


Weitere Beiträge der Artikelserie findest Du hier:

6 Gedanken zu „Vegan im Internet: Vegan Power Girl“

  1. Ich bin durch Zufall auf ein Video von Vegan Power Girl Nicol gestoßen. Nach dem zweiten Video hatte ich sie mich schon als Follower. Bin sehr begeistert von Ihrer natürlichen Art und ihren sehr informativen Videos, auch wenn es nicht immer um die pflanzliche Ernährung geht, sondern um Alltägliches oder ‚Lebensdinge‘. Ich teile sehr viel mit ihrer Einstellung und finde es toll, dass sie so selbstbewusst und stark ist, diesen You-Tube-Kanal zu führen und ihr Wissen und ihre Einstellung mit den Menschen zu teilen. Danke und weiter so Nicol 🙂

  2. Echt inspirierend! Sie ist zwar voll verpeilt macht ab und an einen weltfremden Eindruck aber es gibt viele Ansatzpunkte die es zu überdenken gilt!

  3. Nur wenn jemand nicht wie der Mainstream denkt, sondern ein wirklich alternatives Lebenskonzept konsequent umsetzt, ist er doch nicht „verpeilt“. Oder was verstehst Du denn unter „voll verpeilt“?
    Würden alle sich etwas von ihrer Lebensweise abgucken und umsetzen, bräuchten wir nicht mehr über Klimawandel, Tierquälerei usw. reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*